Kreisförmige Traverse

Neben den geraden Längen fertigt ProlyteStructures auch kreisförmige, bogenförmige Traversen und Bögen an. Diese Traversen werden mit einem hohen Maß an Präzision gefertigt, damit sie sich nahtlos in die Gesamtkonstruktion einfügen. Halbautomatische Aufspannsysteme für das Schweißen in der  Produktion gewährleisten, dass alle Teile identisch sind. Dadurch kann jedes Segment einer kreisförmigen Traverse an jeder beliebigen Position montiert oder von dort aus durch ein neues Teil ausgetauscht werden, ohne die Form der Gesamtkonstruktion der kreisförmigen Traverse zu beeinträchtigen.

Kreisförmige oder bogenförmige Traversen werden in unterschiedlichen Durchmessern oder Gradzahlen gefertigt. Bei der Bestellung einer vollständigen kreisförmigen Traverse muss die Anzahl der Schnitte (jedes Segment erfordert einen Schnitt) angegeben werden. Konusverbinder müssen bei der Bestellung nicht separat angegeben werden, da diese in ausreichender Zahl (je nach Anzahl der Schnitte) der Bestellung beiliegen. Mit einem "Schnitt" wird der Kreis in Segmente geteilt. Einzelne Segmente können dabei eine maximale Länge von 5 m haben. ProlyteStructures empfiehlt Segmentlängen von je 3/4 Meter und eine ungerade Anzahl an Segmenten. Weitere Einzelheiten dazu finden Sie im Prolyte BlackBook, "Technische Fragen".

Prolyte Circel Segments